Rektor Karl Seemann

Karl Seemann (1863 - 1925) kam aus Paderborn nach Holzhausen und war von 1900 bis zu seinem Ruhestand 1924 Rektor dieser damaligen Volksschule und Kantor / Organist der evangelischen Kirchengemeinde. Er leitete eine Abendschule für Erwachsene, legte einen Schulgarten für Unterrichtszwecke an und erstellte eine Chronik über die Ereignisse im Ort.

1905 hatte er sich schon hohes Ansehen erworben, dass ihn die 24 Gründungsmitglieder der Spar- und Darlehnskasse Holzhausen zum Leiter wählten. Er führte bis zu seinem Tode die Bankgeschäfte in seinem Wohnhaus.

Bei der Einführung der Straßennamen in Holzhausen 1951 wurde seine Lebensleistung gewürdigt: diese Straße an „seiner Schule“ erhielt den Namen „Rektor-Seemann-Straße“.